Hintergrund-Bild

Inhalt

ÜBER DEN FREAK

 

Mein Name

Ueli Urs Beck

 

Alter

30 Jahre

 

Geboren am

1. Juli 1989

um 20:21 Uhr

 

Sternzeichen

Krebs

 

Wohnort

Benken SG

 

Hobbys

Film und Kino

Meine Homepage

Mein Manuskript

Medizin E-Books

Amboss

TV-Serien

Train Simulator

Mich Sonnen

Meine Filmsammlung

 

Lieblingsfilme

John Wick 1- 3

Django

The Hateful Eight

Overlord

Star Trek Saga

Fast & Furious Reihe

Stirb Langsam 1- 5

Kingsman Trilogie

 

Lieblingsserien

Stargate Atlantis

Stargate SG-1

24

Strike Back

Homeland

The Last Ship

ER

Chicago Med

House M.D.

 

Lieblingsessen

Extrem scharf

 

 

 

 

 

Über den Freak

Ueli Beck

 

Wer bin ich?

Ich heisse Ueli Beck, doch die meisten verwenden Synonyme für meine Hoheit. Da kommen meist Namen wie Yu Bii (UB auf Englisch), Beck oder einfach nur Mister Beck zum Einsatz. Geschlüpft bin ich im  Jahre 1989 in Schaffhausen. In zwischen wohne ich im St. Gallischen hinterwäldlerischen Benken mit meiner Familie, bestehend aus Mutter Alexandra, Vater Urs, Schwester Tanya und laut Reto, wie auch der bellende Watson, mein Begleithund. Als ich 8 Jahre alt war, hat mich meine Krankheit in den Rollstuhl befördert. Ich leide an Muskeldystrophie Typ Duchenne.

 

Schule und Ausbildung

Die ersten 6 Jahre der schulischen Ausbildung absolvierte ich in der Primarschule Benken. Danach ging ich in die CP-Schule nach St.Gallen, die Stadt die jedes 2. Wort abkürzt. Dort hielt ich es 4 Jahre aus, weil nicht alles Gold war was glänzte. Zum Beispiel der Kochunterricht, dort habe ich gelernt vegetarisch zu kochen. Meine Lehrerin wollte um jeden Preis kein Fleisch, was mich als Fleischfresser tierisch nervte. Im Jahr 2007 ging ich dann zu den Erwachsenen in den Kanton Zürich und absolvierte dort eine 3 jährige Lehre im Bereich Büro und Grafik. Die Zürcher sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich nicht mehr weg wollte. Ich bin nun ein Zürcher der zwangsweise im Kanton St.Gallen wohnen muss.

 

Was arbeite ich?

Seit Sommer 2010 arbeite ich in Zürich im MEH als Grafikdesigner, wo sich meine kreative Ader austoben kann. Ich gestalte dort Briefschaften, Layouts, serielle Unikate und Weblayouts.

 

Was mache ich in meiner Freizeit?

Meine grösste Leidenschaft ist Film und Kino. Darum besuche ich sehr oft das Kino. Meine absolut grösste Errungenschaft ist meine überdimensionale DVD- und Blueray Sammlung. Ich besitze ca. 3‘000 Filme bzw. Serien. Bald fallen mir die DVD’s auf den Kopf. Wenn ich mich mal nicht mit Filmen oder Serien beschäftige, gehört meine ganze Aufmerksamkeit der Formel 1. Dort schaue ich am liebsten zu, wie das Grösste Ego der Formel, damit meine ich Vettel verliert und Button oder Raikönnen gewinnen. Ich interessiere mich auch sehr für die Medizin, da habe ich mir schon einiges an Fachwissen angeeignet. Meine zweitgrösste Leidenschaft ist kochen und essen, denn ich bin ein absoluter Feinschmecker. Ich esse nicht einfach nur Fast-Food, sondern eine Spur exquisiter.

 

Meine Film Philosophie

Mein Filmgeschmack ist einfach und schnell zu erklären. Ich bin ein absoluter Actionjunkee, in meinen Filmen muss es knallen, bluten und explodieren. Für mich muss ein Film keine grossartige Story haben, sondern wilde Verfolgungsjagten, bleihaltige Schiessereien, spektakuläre Explosionen und coole Sprüche a la Bruce Willis, der übrigens mein Lieblingsschauspieler ist. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören unteranderem die Stirb Langsam Reihe, ganz heiss oder Iron Man mit Robert Downey Junior. Toni Stark ist ein mega cooles Vorbild von mir. Auch nicht zu vergessen ist der Neue Django von Quentin Tarantino, mein momentaner Favorit des Blockbuster Kino. Zwischendurch schaue ich mir auch mal ein Abenteuerfilm an, wie Indiana Jones oder Jurassic Park. Neuerdings schaue ich zwischendurch auch Scifi-Action Filme wie J.J Abrams Star Trek oder der neue Ridley Scott. Auf Horrorfilme stehe ich seit Insidious nicht mehr so. Dieser Film war so unheimlich und schreckhaft sodass ich eine schlaflose Nacht hatte. Ich könnte noch viele Stunden weiterschreiben, aber so würde ich euch schon zu viel verraten. Schaut doch einfach meine Filmkritiken an.

 

Meine Serien Philosophie

Bei den Serien habe ich einen etwas anderen Geschmack. Sie muss zwar auch einiges an Action aufbringen, darf aber auch spannend, unerklärlich oder unheimlich sein. Ich stehe also in erster Linie auf Mysteryserien, wie Fringe von J.J. Abrams, Robert Orci und Alex Kurzmann oder die Kultserie Akte X mit Fox Mulder und Dana Scully sowie Lost, Supernatural, Doctor Who, The Dead Zone, Sanctuary und so weiter. Als Actionliebhaber schaue ich natürlich auch gerne Actionserien. Ich bin ein riesen 24 Fan, kenne alle acht Staffeln auswendig. Mir gefallen vorallem Jack Bauers skrupellose Verhörtechniken, wie er verdächtige foltert oder einfach über den Haufen Schiesst, um Informationen zu erhalten. Science Fiction in Serie schaue ich nicht so gerne, doch Stargate SG-1 und die beiden Ablegerserien finde ich absolut Megaverdammtabartigaffengeil.

 

Kochen und Essen

Wie schon erwähnt bin ich ein absoluter Feinschmecker, der sich nur mit Gourmetgerichten zufrieden gibt. Am liebsten mag ich die Thailändische Küche, da lieb ich vor allem die Abwechslung zwischen den Gerichten, keines gleicht dem anderen. Zu dem bin ich einer der gerne Scharf isst und nicht vor neuem zurückschreckt, da ist Thailändische Küche genau das richtige. Ich bin ein Fleischfresser der es keinen Tag ohne Fleisch aushält, ausser es gibt ein Vegetarisches Gourmethäppchen der extra klasse, doch das ist selten der Fall. Besonders zu erwähnen ist für mich die Italienische Küche die ich auch sehr mag. Von da lieb ich das schmackhafte Olivenöl, den Parmesan oder einfach eine dünne knusprige Pizza. Es gibt beim Essen nur drei Lebensmittel die ich zum Kotzen finde, Fenchel, Spinat und Polenta. Ein oder Zweimal im Monat entfessle ich meine Kreativität beim Kochen, einige meiner Kochkünste findet ihr bei den Rezepten.

 

Meine Feinde und alles was ich nicht mag

Meine grössten Feinde oder schon fast Erzfeinde sind Physiotherapeuten, die mir vor schreiben wollen wie ich im Rollstuhl zu sitzen habe oder überall rein reden, diese Typen mag ich nicht. Ich mag auch keine Veganer, Vegetarier, Umweltschützer, Religiöse Spinner und sonstige Fanatiker. In der Formel 1 gibt es ein Fahrer den ich nicht ausstehen kann und dass ist der Doofe Vettel. Ich mag kein Regen, Liebesfilme, kalte Länder und Fades Essen.

 

Sport

Eigentlich mögen junge Männer wie ich Fussball, doch ich stehe nicht auf dieses Klischee und liebe die Formel 1. Seit acht Jahren verpasse ich kein einziges Formel 1 Rennen, ich bin ein riesen Fan von Kimi Raikkönen alias Ice Man. Seine Coole und mürrische Ausstrahlung ist Legendär, auch sein Funkkontakt mit dem Ingenieur ist schon fast Kult. Auch Jensen Button, Lewis Hamilton und Fernando Alonso zählen zu meinen Lieblings Fahrern, den sie sind richtige Rennfahrer die auch mal was Riskieren und nicht immer die Brave Teammarionette spielen.        

 

Medizin

Wie schon erwähnt interessiere ich mich sehr für die Medizin. Es fasziniert mich wie der menschliche Körper funktioniert, was ihn kaputt macht und schlussendlich zerstört. Ich nerve mich manchmal wie wenig Leute von Medizin wissen, wo andere einen Bahnhof sehen, sehe ich absolut logische Wortlaute. Seit ich Medizin studiere habe ich mir schon einiges an Fachwissen angeeignet. Dieses Wissen setze ich zum Teil praktisch ein, indem ich Freunden und Bekannten den Blutdruck messe, eine Pulsoxymetrie mache oder die Körpergeräusche abhöre. Ich interessiere mich am meisten für die Fachbereiche Notfallmedizin, Kardiologie, Pneumologie und Beatmung. 

 

Musik

Für diese Art von Unterhaltung habe ich meist keine Zeit. Doch wenn ich mal was  höre, dann ertönt in meinem Zimmer Rock oder Metal und zwar nach alter Schule. ACDC, Linkin Park, Krokus, Dire Straits, Gotthard, Nickelback, Rammstein, Rolling Stone gehören zu meinen herzerwärmenden Lieblingen.

 

Religion

Ich glaube nicht an Gott oder an ein übergeordnetes Ding. Ich bin viel zu intelligent um mir einreden zu müssen, dass ein Gott oder sonst Jemand über uns wacht und uns den Weg zeigt. Quatsch mit Sauce dieses Religionsgetue, ich nerve mich schon wenn ich das Wort Religion höre. Die Wissenschaft ist das an was ich glaube, sie kann unterdessen alles erklären.

Fusszeile