Hintergrund-Bild

Inhalt

STIRB LANGSAM

Regie

John McTiernan

 

Cast

Bruce Willis

Alan Rickman

 

Musik

Michael Kamen

 

USA 1988

125 Minuten

 

Bewertung

 

STIRB LANGSAM

DIE HARD

 

 

Heiligabend in Los Angeles. Eine Gruppe schwerbewaffneter Männer stürmt ein Bürohochhaus. Die Gangster wollen 624 Mio. Dollar erbeuten, die als Wertpapiere in einem computer-gesicherten Safe lagern. Eine Partygesellschaft, die im obersten Stock feiert nehmen sie als Geiseln. Nur der New Yorker Polizist McClane kann entkommen. Doch alle Ausgänge sind blockiert, die Telefonverbindungen unterbrochen. Dann wird kaltblütig eine Geisel erschossen: McClane begreift, dass nur er eine Chance hat - völlig auf sich selbst gestellt nimmt er den bedingungslosen Kampf auf...

 

Hart, Härter, Bruce Willis

Die Action Legende Bruce Willis feierte mit diesem Film sein Kinodebüt, worauf seine glanzvolle Karriere begann.  Der härteste Filmcop aller Zeiten muss hier gegen Alan Rickman, der den fiesen Bösewicht  Jack Gruber spielt, kämpfen. Er hat das Nakatomi Hochhaus in LA unter seiner Gewalt. Rickman spielt den Terroristen genial, seine abgrund böse Art kennt keine Gnade mit den Geiseln, er ist immer ganz cool und hat nur seine Ziele vor Augen. Willis spielt John McClane, ein Cop der schiesst und dann die Fragen stellt. Seine mürrische Art und ein Prise seines schwarzen Humors bringen die Halunken zur Weissglut. Selbst mit zerrissenen Kleidern und blutenden Extremitäten hat McClane noch einen flotten Spruch auf Lager. Die Action fätzt durch die Umgebung, dabei geht alles zu Bruch was man kaputt machen kann. Explosionen, halsbrecherische  Stunts und jede Menge Humor machen Die Hard zu einem Megablockbuster den man gesehen haben muss.

 

Stirb Langsam der Erste, ist ganz klar der beste Streifen der Die Hard Reihe.    

Fusszeile