Hintergrund-Bild

Inhalt

PACIFIC RIM

 

 

PACIFIC RIM

PACIFIC RIM

 

 

Als Millionen von Kaiju-Monstern aus dem Meer auftauchten beginnt ein Krieg der Millionen Menschen das Leben kostet. Zur Abwehr der gigantischen Kaijus konstruiert man gewaltige, als Jäger bezeichnete Roboter. Doch selbst die Jäger können gegen die unerbittlichen Kaijus kaum etwas ausrichten. Angesichts der drohenden Niederlagen muss die Menschheit auf zwei ungleiche Soldaten vertrauen, die ohne jede Erfahrung einen alten, abgewrackten Jäger steuern. Die beiden bilden das letzte Bollwerk gegen ein apokalyptisches Inferno

 

Jäger vs. Kaijus

Der Megablockbuster unter der Regie von Guillermo del Toro beginnt mit einem turbulenten Adrenalinschub. Nach dem Intro werden uns die Charakteren schleppend vorgestellt, sie werden immer wieder von überflüssigen Gefühlsduseleien, Schlägereinen und Meinungsverschiedenheiten unterbrochen. Die einzigen, welche ein bisschen Humor in die Kiste bringen, sind die beiden wissenschaftlichen Doktoren die sich gegenseitig an der Nase nehmen. Jetzt geht der Film so richtig los, mit gigantischen Zweikämpfen die man so noch nie zuvor gesehen hat, wird alles kurz und klein geschlagen. Hochhäuser fallen zusammen, Autos fliegen explodierend durch die Luft, Wasser spritzt spektakulär aus dem Meer und es „chlöpft und tätscht!“ bis zum Schluss.

 

 

 

 

Fusszeile